Wanderungen

Bei uns können Sie Ihre Wanderungen direkt von der Hütte aus starten.

Unsere beliebtesten Touren:

Wasserklotz

Gehzeit: 3:40 h
Höhenmeter: 530m

Wegbeschreibung:

Die Wanderung startet bei der Almrast Zickerreith am Hengstpaß. Direkt neben dem Almgebäude wandert man auf dem Weg Nr. 40 Forststraße über Kreuzau zur Dörflmoaralm (nicht bewirtschaftet). Hier angekommen, hält man sich rechts und folgt dem Weg Nr. 475 bis zum Ahornsattel. Rechter Hand, nebst einem Gerinne, führt nun ein steil ansteigender Steig zum Gipfel des Wasserklotz. Kurz unterhalb des Gipfelkreuzes gilt es ein kurzes, ausgesetztes Wegstück zu überwinden (Trittsicherheit erforderlich). Der Wasserklotz ist eine Aussichtsloge zum Naturschutzgebiet Haller Mauern, Sensengebirge, ins Reichraminger Hintergebirge und Blick zu den Berggipfeln im Nationalpark Gesäuse.
Der Abstieg erfolgt entweder am gleichen Weg retour oder lässt sich in einer kleinen Rundwegvariante erweitern über kurz den Grat weiter westlich Richtung Astein wandern und anschließend den Steig abwärts folgen zum Ahornsattel. Hier kann man einem alten Karrenweg weiter folgen, der im Waldstück in einen Steig übergeht. Dieser trifft wieder auf die Forststraße oberhalb der Kreuzau (nicht markiert).

Schwarzkogel

Gehzeit: 2:30
Höhenmeter: 535m

Wegbeschreibung:

Vom Zickerreith aus geht es Richtung Spitzenbergeralm. Nach dem Einstieg marschiert man geradeaus über eine Almwiese, bis auf ca. halber Höhe nach Rechts ein Weg in einen Graben verläuft. Nach einigen hundert Metern, endet der Weg an einem Bach, von dort steigt man stark links eine Wiese empor, bis zum Waldrand. Dort befindet sich wieder ein etwas breiterer Weg, den man bis zu einer Forststraße folgt.
Die Forststraße verlässt man nach einigen Metern und biegt nach links in einen schmalen Pfad ein. Dieser Pfad führt bis zum Spitzenbergsattel. Dort angekommen hat man einen herrlichen Ausblick in alle Richtungen. Den Sattel wandert man bergauf bis zum Waldrand, dort hält man sich links, bis man zum letzten steilen Anstieg gelangt. Nach ca. 20 Minuten erreicht man das Gipfelkreuz des Schwarzkogels. Am Gipfel selbst genießt man wieder einen herrlichen Ausblick auf die zahlreich umliegenden Berggipfeln.

Der Abstieg erfolgt am selben Weg, jedoch ist ab dem Sattel der Einstieg in den ursprünglichen Weg nicht leicht zu finden. Daher kann man als Alternative einfach quer über die Almwiese absteigen, am Ende gelangt man automatisch auf den richtigen Weg (bzw. Forststraße), der wieder durch den Graben zur Hengstpasshöhe führt.

AlmenRunde

Gehzeit: ca. 2 h
Höhenmeter: 118hm

Wegbeschreibung:

Der gemütliche Rundwanderweg am Hengstpaß zwischen den Gipfeln von Kampermauer und Haller Mauern führt zu den schönsten Plätzen und zu urigen Almhütten. Der Weg ist bestens geeignet für Familien mit Kindern und Naturliebhaber, welche wenig anstrengende und kürzere Wanderungen bevorzugen. Der Themenweg am Hengstpaß ist ein Rundweg zwischen Puglalm, Karlhütte und Laussabaueralm mit Anbindung an die Egglalm sowie die Zickerreith.

Sie Starten am Fuße der Kampermauer, vorbei an der Puglalm, führt der Weg mitten durch Weideflächen die in ein Waldstück übergehen. Nach Querung der Hengstpaßstrasse ist schon die Laussabaueralm in Sichtweite. Von dort geht es entlang des Rotkreuzbaches bis zur Rot-Kreuz-Kapelle, bei der es mehr über die heilbringende Wirkung der Rot-Kreuz-Quelle zu erfahren gibt. Ein kurzer Anstieg in Richtung Eggl Alm und Zickerreith führt sie zurück zur Hengstpaßstraße und schon ist die Runde geschafft.

Scroll to Top